Kakuro

Kakuro besteht aus einem Spielfeld mit gefüllten und leeren Feldern ähnlich wie bei einem Kreuzworträtsel. Einige schwarze Felder enthalten einen Schrägstrich von oben links nach unten rechts mit Zahlen darin, den „Summen“. Eine Zahl in der oberen rechten Ecke gehört zu einer quer liegenden Summe und eine in der unteren linken Ecke zu einer vertikalen Summe.

Die Aufgabe von Kakuro besteht darin, Ziffern von 1 bis 9 so einzufügen, dass ihre Summe der zugehörigen Zahl entspricht. Dabei darf aber keine Zahl doppelt vorkommen. Für die Gesamtsumme 6 können Sie zum Beispiel 1 und 5, 2 und 4, aber nicht 3 und 3 verwenden.

Weiter zu: Kakuro (mit Lösungen zum Ausdrucken)

Killer-Sudoku

Beim Killer-Sudoku haben einzelne Bereiche bestimmte Summen. Dabei darf keine Zahl innerhalb eines Bereiches mehrfach vorkommen.

Das Quadrat muss so ausgefüllt werden, dass jede Ziffer (von 1 bis 9) in jeder Reihe und in jeder Spalte und in jedem kleinen 3×3-Quadrat genau einmal vorkommt.

Weiter zu: Killer-Sudoku (mit Lösungen zum Ausdrucken)

Blindfeldsuche

Das Buchstabenfeld, bzw. die Rätselgrafik ist ein „normales“ Kreuzworträtsel. Allerdings sind die Blindfelder (Schwarzfelder) durch Buchstaben verschleiert. Daher müssen bei diesem Rätsel die Blindfelder gefunden werden. Die auf den Blindfeldern liegenden Buchstaben ergeben schließlich zeilenweise von oben nach unten gelesen ein Zitat oder ein Sprichwort.

Hitori

Hitori (oder Federstrich)
Hitori wird auf einem quadratischen Gitter gespielt. Alle Quadrate enthalten Zahlen. Ziel ist es, Quadrate mit „falschen“ Zahlen zu identifizieren und farbig zu markieren oder anderweitig hervorzuheben, bis folgende Eigenschaften erfüllt sind:

  • In jeder Zeile und in jeder Spalte kommt jede Zahl nur einmal nichthervorgehoben vor.
  • Die hervorgehobenen Quadrate dürfen nicht an einer Kante aneinander grenzen.
  • Die weißbleibenden Quadrate müssen über Kanten miteinander zusammenhängen.

Normalerweise wird die Lösung durch die vorgegebenen Zahlen eindeutig festgelegt.