Zeltlager

Zeltlager („Tents“, „Tents and Trees“) wird auf einem quadratischen Gitter gespielt, in welchem einige Felder Bäume enthalten. Das Ziel ist, Zelte so in einige der übrigen Quadrate zu setzen, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Es gibt genauso viele Zelte wie Bäume.
  • Die Zelte und Bäume können so zugeordnet werden, dass jedes Zelt direkt mit seinem zugehörigen Baum verbunden werden kann (horizontal oder vertikal, aber nicht diagonal). Ein Zelt kann allerdings außer mit seinem eigenen Baum auch mit einem anderen Baum benachbart sein.
  • Zwei Zelte dürfen werder horizontal noch vertikal oder diagonal benachbart sein.
  • Die Anzahl der Zelte in jeder Reihe und in jeder Spalte müssen mit den Zahlen übereinstimmen, die an den Rändern des Gitters angegeben sind.

Zeltlager wurde im Jahr 1989 von Leon Balmaekers erfunden und hieß „Alle ballen verzamelen“ (Bälle einsammeln). Andere Namen für das Rätsel sind: „Zeltplatz“, „Holzfäller“, „Bäume und Zelte“, „Gebäude und Wächter“, „Gebäudeüberwachung“, „Bienchen und Blümchen“, „Gut bewacht“.

Zurück

Hinweis zur Verwendung der Rätsel